IG Metall Oranienburg und Potsdam
https://www.igmetall-oranienburg-potsdam.de/aktuelles/meldung/lokalseite-gs-oranienburg-und-potsdam/
27.09.2022, 09:09 Uhr

Metall - Dein Magazin

Lokalseite GS Oranienburg und Potsdam

  • 30.08.2022
  • Aktuelles

Aufgrund technischer Schwierigkeiten ist die Lokalseite der IG Metall Oranienburg und Potsdam im neuen Metall - Magazin leider nicht abgedruckt. Das ist insbesondere Aufgrund der Tatsache, dass die Einladung zum traditionellen Begrüßungscamp dort erscheinen sollte, sehr bedauerlich. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden die Lokalseite für die Monate September und Oktober hier auf unserer Homepage zu veröffentlichen.

Die Einladung zum Begrüßungscamp 2022 - Foto: IG Metall

Tobias Hoheisel spricht - hier auf einer Demonstration - Foto: IG Metall

Begrüßungscamp 2022

Gemeinsam kämpfen wir als IG Metall Jugend für ein gutes Leben. Dazu zählt natürlich der private Bereich, aber entscheidende Grundlage für Alles ist eine gute Ausbildung und Arbeit. Wir setzen uns dafür ein, dass die Ausbildung in den Betrieben gut läuft und die Azubis sowie Dual Studierenden bestmögliche Ausgangsbedingungen vorfinden, um ihre Ausbildung erfolgreich abschließen zu können. Im Anschluss sollte es auch selbstverständlich sein, dass Jeder nach gelungenem Abschluss der Ausbildung im eigenen Betrieb ein Übernahmeangebot erhält, logischerweise in seinem erlernten Beruf.
Das sind unsere Ziele. So können wir gemeinsam dafür sorgen, dass junge Menschen und damit ganze Regionen eine Perspektive für die Zukunft haben.
Wir laden alle Interessierten ein, uns zu unterstützen bei uns mitzumachen.
„Am besten: Ihr kommt auch mit uns zum Begrüßungscamp!
Dort planen wir mit viel Spaß, leckerer Verpflegung und guter Unterhaltung ein großes Kennenlernen. Nebenbei geben wir euch Hilfestellungen für einen leichteren Einstieg in die Ausbildung“ meint Felix Holtorf, Vorsitzender OJA Oranienburg.
Die Einladung sowie weitere Details erhältst du bei deiner JAV, deinem Betriebsrat oder direkt bei Danny Hatscher, Jugendsekretär Oranienburg/Potsdam. Außerdem findest du sie auf unserer Homepage!

Motiviert und mit den besten Kontakten in die Ausbildung

Ausbildungsbeginn: Der erste Tag im Berufsleben ist etwas ganz Besonderes. Statt Schule, Unterricht und Lehrer, heißt es Ausbildungswerkstatt, Berufsschule und Vorgesetzter.

Der Einstieg in einen neuen Lebensabschnitt bietet viele neue Möglichkeiten durchzustarten, aber auch viele Stolperstellen. Genau deswegen ist es sinnvoll, dass Betriebsräte, Vertrauensleute und aktive Metallerinnen und Metaller die neuen Auszubildenden schon früh im Betrieb begrüßen und sie für die IG Metall begeistern. Dazu bieten sich unter anderem Begrüßungsrunden an.
„Gleich zu Beginn meiner Ausbildung bin ich Mitglied der IG Metall geworden,“ erinnert sich Tobias Hoheisel (30 Jahre), Betriebsrat bei Alstom in Hennigsdorf, an seinen Start ins Berufsleben. „Was mich begeistert hat, war, dass sich der Betriebsrat und die Vertrauensleute die Zeit genommen haben um uns einen guten Einstieg in die Ausbildung zu ermöglichen. So kannten wir gleich von Anfang an die wichtigen Gesichter im Unternehmen und wurden angeregt, wenn wir Dinge verbessern/ändern wollen diese aktiv mitzugestalten.“
Neben den wichtigsten Infos für eine gute Ausbildung, wie z.B. „Wo ist meine Berufsschule?“ oder „Was muss ich machen, wenn ich mal krank bin?“, bieten Begrüßungsrunden auch die Möglichkeit, dass sich Betriebsräte, Vertrauensleute und die jungen Kolleginnen und Kollegen vernetzen können. „Gerade für uns Vertrauensleute und Betriebsräte ist es super, wenn wir mit den jungen Kolleginnen und Kollegen sprechen. Uns wurde damals gesagt, dass die Berufsschule gut sei. In der Realität sah es anders aus. Aber nur, weil wir wussten, mit wem wir unsere Themen durchsetzen können, konnten wir wirklich etwas verbessern,“ unterstreicht Tobias seine Erfahrungen.
„Sich Unterstützung zu organisieren und ein breites Netzwerk aufbauen, genau dazu ist es wichtig, dass Auszubildenden die IG Metall gleich von Beginn an kennenlernen. Ich war gleich von Anfang an bei Aktionen, Streiks und Camps der IG Metall dabei und wer sagt Gewerkschaft kann keinen Spaß machen, der war noch nie bei uns im IG Metall Orts-Jugend-Ausschuss“ berichtet Tobias. „Viele junge Menschen wollen mitgestalten was in ihrem Berufsleben passiert. Genau dafür ist die IG Metall da und bietet jungen Menschen eine Plattform. Gute Tarifabschlüsse, gute Arbeits- und Lebensbedingungen demokratisch mitzugestalten, das sind Themen die auch junge Menschen interessieren und die nur durch eine starke IG Metall entschieden werden können.
 Genau deswegen ist jede Kollegin und jeder Kollege eingeladen gemeinsam mit der IG Metall Geschäftsstelle Potsdam und Oranienburg den Ausbildungsstart 2022 für die Ansprache von neuen Auszubildenden zu nutzen.“ so Hoheisel. Bei Fragen und Ideen für die Azubibegrüßung steht euch das Team der Geschäftsstellen gerne zur Verfügung.