IG Metall Oranienburg und Potsdam
https://www.igmetall-oranienburg-potsdam.de/aktuelles/meldung/ralf-kutzner-besuchte-handwerksbetrieb-in-wittstock-und-bildungsstaette-der-handwerkskammer-potsdam-i/
29.01.2023, 20:01 Uhr

Tarifverträge machen Handwerk attraktiv

Ralf Kutzner besuchte Handwerksbetrieb in Wittstock und Bildungsstätte der Handwerkskammer Potsdam in Götz

  • 15.06.2018
  • Aktuelles

Die Stimmung im westbrandenburgischen Handwerk ist hervorragend. Gründe dafür sind die ausgezeichnete Auftragslage und der steigende Auftragsbestand. Dennoch gibt es Probleme: dem Handwerk fehlen Fachkräfte.

Ralf Kutzner (3.v.l.) im Gespräch mit Beschäftigten des Fahrzeugbaubetriebs Hellmers in Wittstock – Foto: IG Metall

„Wenn das Handwerk Fachkräfte gewinnen und halten will, müssen Bezahlung und Arbeitsbedingungen stimmen“, sagte Ralf Kutzner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, am Donnerstag während eines Besuchs des Fahrzeugbaubetriebs Hellmers in Wittstock.

Dass Landesinnungsverbände wie das Kfz-Handwerk oder das Heizung-,Klima- und Sanitär-Handwerk in Brandenburg keine Tarifverträge mit der IG Metall aushandeln wollten, bedeute Stillstand, kritisierte Kutzner. „Tarifverträge machen das Handwerk attraktiv. Die IG Metall ist bereit, gemeinsam mit den Landesinnungen nach Lösungen zur Fachkräftesicherung zu suchen“, sagte das IG Metall-Vorstandsmitglied.

Kutzner, der im IG Metall-Vorstand unter anderem für das Handwerk zuständig ist, sprach nach einem Betriebsrundgang bei Hellmers Fahrzeugbau mit dem Betriebsrat über Arbeitszeit und Tarifbindung. Am Nachmittag diskutierte Kutzner im überbetrieblichen Ausbildungszentrum der Handwerkskammer (HK) Potsdam in Götz mit Vertretern aus dem Handwerk über Strukturwandel,  Digitalisierung, Sozialpartnerschaft und die Tarifbindung im Handwerk. An der Diskussionsrunde nahmen auch der Arbeitnehmervizepräsident der HK Potsdam, Thomas Erdmann, sowie der Präsident der HK Potsdam, Robert Wüst, teil.