IG Metall Oranienburg und Potsdam
https://www.igmetall-oranienburg-potsdam.de/betriebe/hennigsdorfer-elektrostahlwerk/mehr-geld/
13.11.2018, 14:11 Uhr

TARIFERFOLGE DER STAHL & EISENINDUSTRIE

»Vier Prozent Tarifplus in zwei Stufen»»»»»

TARIFRUNDE 2017

Die Entgelte für die rund 8 000 Beschäftigten der ostdeutschen Stahlindustrie steigen ab April 2017 um 2,3 Prozent und ab Mai 2018 um weitere 1,7 Prozent.

>mehr

»2,3% mehr Geld für uns und unsere Familien»»»»»

TARIFRUNDE 2016

Die Einkommen der Beschäftigten in der ostdeutschen Stahlindustrie steigen: Es gibt einmalig 200 Euro und ab 1.Januar steigen die Löhne, Gehälter und Auszubildungsvergütung um 2,3 Prozent. Wie in der nordwestdeutschen Stahlindustrie, gilt die Altersteilzeit weiter und Azubis bekommen die Fahrkosten zur Berufsschule erstattet.>mehr

»Vier Prozent mehr im Portmonee»»»»»

TARIFRUNDE 2014

mehr

 

 

 

 

»3% Plus für Jung und Alt erkämpft - Altersteilzeitquote & VWL für Azubis erhöht»»»»»

TARIFRUNDE 2013

Ein Plus für Jung und Alt. Die Quote derjenigen, die Anspruch auf Altersteilzeit haben, erhöht sich von vier auf fünf Prozent. Arbeitnehmer, die künftig einen Altersteilzeitvertrag abschließen, bekommen einen Inflationsausgleich von zwei statt bisher einem Prozent für die Abfindungszahlungen zum Rentenübergang. Und Auszubildende können ab sofort mit einem doppelten Arbeitgeberbeitrag von 26,59 Euro rechnen, wenn sie Altersvorsorgewirksame Leistungen nutzen. Der Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung wurde ebenfalls verlängert. >mehr

»3,8% mehr und unbefristete Übernahme der Auszubildenen»»»»»

TARIFRUNDE 2011

Es ist vollbracht: Auch im Osten können sich die Stahlkocher auf mehr Geld freuen, außerdem wurde ein wichtiges Signal für die junge Generation gesetzt.>mehr

»3,6% mehr Lohn durch hohe Beteiligung bei Warnstreiks»»»»»

TARIFRUNDE 2010

Die Einkommen steigen um 3,6 Prozent und Leiharbeitnehmer werden ab Januar 2010 nach dem Grundsatz "Gleiche Arbeit - Gleiches Geld" bezahlt. Das Verhandlungsergebnis sieht Einkommenserhöhungen um 3,6 Prozent ab dem 1. Oktober 2010 vor. Überproportional sollen die Ausbildungsvergütungen um 40 Euro monatlich steigen. Der Tarifvertrag gilt bis zum 31. Oktober 2011. Für den Monat September 2010 wurde eine Einmalzahlung von 150 Euro vereinbart.

>mehr

»In der Ostdeutschen Stahlindustrie»»»»

IG Metall

since 2009

»IG Metall Tarifinfo: was der Tarifvertrag regelt»»»»»

Was steht mir zu?

Das IG Metall-Tarifinfo gibt Auskunft darüber, was im Tarifvertrag geregelt ist: wer wie viel verdient, wie viele Urlaubstage, welche Sonderzahlungen oder vermögenswirksamen Leistungen es gibt. Das Tarifinfo wird auf Basis der aktuellen Tarifverträge ständig aktualisiert.>mehr

»1990:Eisen- und Stahlindustrie»»»»»

Vorweganhebung des Ecklohnsum 0,26 DM und der Gehaltsgruppe K/ T 3 um 38DM.Auf dieser Basis 6% mehr Lohn und Gehalt. Einmalzahlung 550DM. Ab 1. April 1995 Arbeitszeit von 36,5 auf 35 Stunden verkürzt (siehe 1994)>mehr

»Urlaubsgeld»»»»»


Drucken Drucken