IG Metall Oranienburg und Potsdam
https://www.igmetall-oranienburg-potsdam.de/aktuelles/
23.05.2019, 12:05 Uhr

Neuigkeiten aus Oranienburg und Potsdam

Angleichung Arbeitszeit Ost

Gespräche in schwierigem Fahrwasser!

  • 22.05.2019
  • Aktuelles

Nach den mehr als vierstündigen Tarifgesprächen am Dienstagabend zeigte sich, dass sich die Gespräche zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland in einer kritischen Situation befinden. „Die Arbeitgeber müssen jetzt Farbe bekennen für den Flächentarifvertrag“, sagte Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen. „Ohne tarifvertragliche Bestimmungen, die eine verbindliche und konkrete Umsetzung der Arbeitszeitverkürzung im Betrieb regeln, ist eine Lösung für die IG Metall nicht vorstellbar.“

mehr...

Tarifrunde Kfz-Handwerk

Skandal-Vorschlag der Arbeitgeber! Jetzt reicht es aber!

  • 20.05.2019
  • Aktuelles

Keine Lösung in Sicht: Auch die zweite Tarifverhandlung für die Beschäftigten im Brandenburger Kfz-Handwerk endete ergebnislos. IG Metall und Kfz-Arbeitgeber haben am Freitag, 17. Mai, die Angleichung der Brandenburger Einkommen an die von Berlin verhandelt. Nach vier Stunden wurden die Gespräche abgebrochen und vertagt.

mehr...

Diskussion im Stadtclubhaus Hennigsdorf

Gewerkschafter fordern, dass Politiker entschieden für ein soziales Europa eintreten

  • 18.05.2019
  • Aktuelles

Über die Kernforderungen der Gewerkschaften für ein soziales Europa diskutierten wenige Tage vor der Europawahl rund 70 IG Metall-Mitglieder mit Politikern diverser Parteien bei einer Veranstaltung im Stadtclubhaus Hennigsdorf am 16. Mai. Unter anderem war Vladimir Spidla dabei, ehemals EU-Kommissar für Arbeit und Soziales und Ministerpräsident der Tschechischen Republik.

mehr...

Angleichung Arbeitszeit Ost

Tarifkommissionen fordern: Unsere flexible Arbeit braucht die 35!

  • 16.05.2019
  • Aktuelles

Am 16. Mai tagten die Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie aus ganz Ostdeutschland erstmals gemeinsam in Berlin. Kurz vor dem 4. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland am 21. Mai lautete die klare Botschaft: „Unsere flexible und gute Arbeit braucht die 35-Stundenwoche! Wir sind selbstbewusste Belegschaften und keine Bittsteller!“

mehr...

Angleichung Arbeitszeit Ost

35 jetzt! Bombardier-Beschäftigte in Hennigsdorf senden ein deutliches Signal in Richtung Arbeitgeber

  • 10.05.2019
  • Aktuelles

„Freitags sehen wir rot.“ So lautete das Motto der Protestaktion bei Bombardier am Standort Hennigsdorf am Freitag, 10. Mai, bei der die Beschäftigten ihre Unterstützung der IG Metall zur flächendeckenden Einführung der 35-Stunden-Woche bekundeten. Metaller und Betriebsratsmitglied Stephan Bischof kündigte bei der Informationsveranstaltung an: „Ab jetzt wollen die Beschäftigten immer freitags das rote T-Shirt zur 35-Stunden-Woche tragen, um ein Zeichen zu setzen, dass 30 Jahre nach Mauerfall auch die Mauer zwischen Ost und West bei der wöchentlichen Arbeitszeit fallen muss.“

mehr...


Drucken Drucken