IG Metall Oranienburg und Potsdam
https://www.igmetall-oranienburg-potsdam.de/index.php?id=443&tx_news_pi1%5Bnews%5D=577&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=586c96828cf1c468eb1f02e452a5f77e
28.09.2020, 09:09 Uhr

Vertrauensleute Hennigsdorfer Elektrostahlwerke

#FairWandel - Sonne Spaß und gute Laune

  • 29.06.2019
  • HES

Nach und nach trudeln Christian, Ian, Silvan, Steffen, Tino und Toni um 8:30 Uhr am S-Bahnhof Hennigsdorf ein. Wir sind vollzählig. Viel zu früh treffen wir am Roten Rathaus ein, Plan ist die #fairfuture Jugenddemo als Ordner zu begleiten. Eine kurze Einweisung, Binde überziehen und los. Der Platz füllt sich mit Jugendlichen aus ganz Deutschland. Es folgt eine kurze Kundgebung wo die Probleme verschiedener Unternehmen bei der anstehenden FairWandelung unserer Arbeitsplätze dargestellt werden. Die Politik schläft, die Arbeitgeber wachen langsam auf, deshalb sind wir hier.

IG Metall Vertrauensleute Hennigsdorfer Elektrostahlwerke Foto: IGM HES

Und dann gehts los wir begleiten den ersten Lautsprecherwagen. Der Tross setzt sich langsam in Bewegung, unser Ziel ist das Brandenburger Tor. Fette Beats Konfettikanonen und ausgelassene Stimmung trotz fast 30 Grad. Hier wird ordentlich abgefeiert. Unterwegs werden an verschiedenen Stationen an der Strecke Aktionen unserer Bezirksjugend gestartet. Die Arbeitszeitmauer, die es nach 30 Jahre immer noch in diesem Land gibt, wird im Laufschritt durchbrochen. Die Mauer muss weg 35 Stunden in Ost und West müssen kommen. Die Ostbrandenburger haben den Wandel der Stahlindustrie mit rauchenden Schornsteinen dargestellt, von schwarzem zu weißem Rauch, mega Aktion der Eisenhüttenstädter Eko Jugend mit riesigem Transparent, großen Respekt hier hat wirklich der letzte Verstanden was Fairwandel bedeutet. Am Bundestag der letzte Stopp kurze Reden und dann sind da auf einmal riesige rote Bälle die über den Köpfen durch den Demozug fliegen und uns die letzten Meter bis zum Kundgebungsplatz begleiten. Zur Hauptaufgabe ist es für uns geworden Wasser vom Lautsprecherwagen zu verteilen, viel Wasser. Die ständigen Aufrufe das Trinken nicht zu vergessen wirken.

Dann sind wir da und der Demonstrationszug löst sich auf und taucht unterhalb der Siegessäule in die FairWandel Großkundgebung am Brandenburger Tor ein. Video

Wir versuchen uns mit der zweiten Gruppe die von Hennigsdorf gestartet ist zu treffen. Schwierig hier sind heute wirklich viele Metaller zusammengekommen, soviel ist klar. Dann ist es geschafft wir haben Michel gefunden dafür aber unsere halbe Gruppe verloren. Egal jetzt wird gefeiert, es gibt Bier und Schirmchengetränke. Dann ist unser Paul Jüttner mit der Camera da und fordert spontan ein kleines Statement von uns ein. Es braucht einige Versuche, der Tag war schon lang, warm und durstig. Überall trifft man bekannte Gesichter, ob vom Kompass Workshop oder den jungen Aktiven - ALLE sind sie da. Die Zwickauer Freunde sind mit einem Sonderzug eingerollt, die Jungs und Mädels von Porsche aus Leipzig, von Boryszew aus Prenzlau, von Mahle aus Freiberg, Schnellecke aus Glauchau. Sorry, wenn ich ein bekanntes Gesicht vergessen habe. Alle mit demselben Ziel, das wir Politik und Wirtschaft anschieben und endlich zum Handeln zwingen. Wie kann es sein das es nur eine handvoll Ladestationen in mancher Stadt gibt, wir in Zukunft aber alle nur noch mit einem E-Auto unterwegs sein sollen, da muss etwas getan werden, vernünftig gefördert und bitte nicht Planlos. Wir verfolgen gemeinsam die Redebeiträge und feiern bei Joris, Cluseo und Culcha Candela ordentlich ab. Dann ist Schluss, die Zeit ist trotz Gluthitze im Flug vergangen, eine mega geile Party geht zu Ende. Auf nach Hause, wir haben wohl den kürzesten Heimweg. Danke an alle Kollegen/innen die dabei waren. LS

Der Live-Blog zum Nachlesen.

VIDEO

(Video hinzugefügt 28.06.2020)