Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern

Frauen

Die neue „Metallerin“ ist da

05.03.2019 | Mehr (selbstbestimmte) Zeit zum Leben, 100 Jahre Frauenwahlrecht und die Bundesfrauenkonferenz der IG Metall – die neue „Metallerin“ ist gerade erschienen.

Angleichung der Arbeitszeit im Osten

BES Vertrauensleute unterstützen Forderung nach Angleichung der Arbeitszeit

01.03.2019 | Fototermin im Zeichen der 35! Die Vertrauensleute der Brandenburger Elektrostahlwerke (BES) haben sich aufgestellt, um die Forderung ihrer Kolleginnen und Kollegen in der Metall- und Elektroindustrie nach Angleichung der Arbeitszeit im Osten an das Westniveau zu unterstützen. Dass die Angleichung der Arbeitszeit möglich ist, beweist die Stahlindustrie. Dort ist das bereits Realität!

Angleichung der Arbeitszeit im Osten

Zwischenstand: 780 Fotos von rund 8.700 Menschen für die 35!

26.02.2019 | Weiterhin erreichen uns täglich Fotos aus dem Westen und dem Osten mit der Botschaft: "35 im Osten wie im Westen - Jetzt ist unsere Zeit!". Wer sich die Mühe macht und durch die neu gestalteten Seiten klickt, wird sehen, wie kreativ die Botschaften von Belegschaften, Kolleginnen und Kollegen und Seminaren gestaltet sind.

Frauenwahlrecht

Katalog zur Ausstellung "Frauenarbeit - Frauenalltag - Frauenrechte"

22.02.2019 | Zur Ausstellung "Frauenarbeit - Frauenalltag - Frauenrechte", die noch bis Freitag, 15. Februar im IG Metall-Haus in Berlin zu sehen ist, ist ein Ausstellungsband erschienen. In dem Buch zur Ausstellung erzählen acht Brandenburgerinnen und aktive Gewerkschafterinnen auf rund 100 Seiten von ihren Erfahrungen aus 60 Jahren Leben und Arbeiten in Brandenburg.

Angleichung der Arbeitszeit Ost

ZF Betriebsversammlung: „Mit nichts weniger als Gerechtigkeit zufriedengeben!"

19.02.2019 | Am 14. Februar hat der GBR-Vorsitzende Achim Dietrich bei ZF in Brandenburg auf einer Betriebsversammlung den Kolleginnen und Kollegen seine Solidarität erklärt. Vor mehreren hundert Kolleginnen und Kollegen der Tagschicht sagte er: „Bei ZF in Deutschland arbeiten mehr als 50.000 Beschäftigte. Es kann nicht sein, dass Euer Standort mit rund 1.500 Kolleginnen und Kollegen immer noch länger arbeitet als die Kolleginnen und Kollegen im Süden, Norden oder Westen.

100 Jahre Wahlrecht

Dank an verdiente Kolleginnen

13.02.2019 | Rund um den Internationalen Frauentag finden auch und insbesondere im Jahr 2019, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums zur Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland, zahlreiche Veranstaltungen der Gewerkschaften statt. Am Samstag den 9. März lädt der DGB Region Westbrandenburg verdiente Kolleginnen unter dem Motto „Frauenpower damals wie heute - Ich wähle…“ ein, um inhaltlich zu diskutieren und auch einmal Erfolge zu feiern.

Unionbusting - betriebliche Realität in Brandenburg

Behinderung von Interessenvertretungsarbeit - Kavaliersdelikt oder Straftat?

13.02.2019 | Insbesondere in Betrieben, in denen erstmalig Betriebsratswahlen durchgeführt werden sollen, sehen sich unsere Kolleginnen und Kollegen nicht selten enormem Druck ausgesetzt. Doch auch in Betrieben, in denen Mitbestimmung seit Jahren gelebte Praxis ist, kann der Wind schnell drehen und Mitglieder des Betriebsrates unter Druck gesetzt werden. Doch was tun, wenn ich mich für meine Rechte als Arbeitnehmervertretung wahrnehmen will und dabei behindert werde oder Interessenvertretungsarbeit gar verhindert wird?

29. Brandenburgische Frauenwoche

Einladung zur Auftaktveranstaltung der Brandenburgischen Frauenwoche in Beeskow

11.02.2019 | "Hälfte / Hälfte – ganz einfach" – unter diesem Motto stehen die Veranstaltungen der 29. Brandenburgischen Frauenwoche. Die Auftaktveranstaltung mit Diskussion findet am Donnerstag, 28. Februar, in der Burg Besskow statt. Die Anmeldung ist über den frauenpolitischen Rat möglich.

Metallhandwerk

Tarifabschluss im Metallhandwerk besiegelt

31.01.2019 | Bis zum 28. Januar hatten die Arbeitgeber Bedenkzeit, dem Tarifabschluss vom Dezember zuzustimmen. Jetzt ist es amtlich: Die Einkommen für Metallhandwerker in Berlin und Brandenburg steigen in zwei Stufen um 6 Prozent. Rückwirkend ab 1. Januar um 3,2 Prozent und ein Jahr später um weitere 2,8 Prozent. Zusätzlich werden die Altgesellen um 15 Prozent angehoben.

Tarifrunde Stahl Ost

6 Prozent mehr Geld, zusätzliche Urlaubsvergütung und Wahloption in freie Tage

29.01.2019 | Für die rund 8.000 Beschäftigten in der ostdeutschen Eisen- und Stahlindustrie begründete die IG Metall am Montag, 28. Januar, in Berlin ihre Forderung nach 6 Prozent mehr Geld und einer zusätzlichen Urlaubsvergütung von 1.800 Euro mit einer guten wirtschaftlichen Situation.

Unsere Social Media Kanäle